Über mich

Ich bin Bärbel, 62 Jahre jung, seit 44 Jahren verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter (35). Aufgewachsen bin ich in Bochum, seit 35 Jahren jedoch lebe ich im schönen Bocholt. Meine Freizeit genieße ich mit meiner Familie und Freunden, wobei ich gerne Gastgeberin bin, denn ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und dabei gute Gespräche zu führen. Auch lesen ist eine große Leidenschaft, besonders von der Schriftstellerin Christa Wolf bin ich ein großer Fan.

 

Berufliches

Nach der schulischen Ausbildung habe ich erfolgreich eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau absolviert. Nach kürzester Zeit war ich in einem großen Schuhunternehmen mit voller Leidenschaft Filialleiterin. Als meine Tochter geboren wurde, entschied ich mich dazu, diese Tätigkeit aufzugeben. Nachdem meine Tochter groß genug war, habe ich mich diversen Tätigkeiten - vorallem im ehrenamtlichen Bereich - hingegeben. 

 

Engagiert als Kommunalpolitikerin

Seit elf Jahren gehöre ich als gewählte Stadtverordnete der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bocholt an. In dieser Eigenschaft bin ich auch beratendes Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses. Bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014 habe ich für die Wählergemeinschaft Soziale Liste Bocholt kandidiert. Für die Kommunalwahl am 13. September 2020 trete ich diesmal als Bürgermeisterkandidatin und als Spitzenkandidatin auf Platz 1 der Reserveliste an. Dazu wurde ich in der Nominierungsversammlung der Wählergemeinschaft am 6. Juni 2020 einstimmig in geheimer Abstimmung gewählt. Ich genieße also das uneingeschränkte Vertrauen meiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Während der letzten elf Jahre konnte ich im Rat viele Themen offenlegen und entscheidende Veränderungen für Bocholt bewirken. Mit vollstem Engagement werde ich als Bürgermeisterin weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger Ansprechpartnerin sein und für soziale Gerechtigkeit einstehen.

 

Engagiert als Gewerkschafterin

Seit frühester Jugend bin ich gewerkschaftlich engagiert. Eine besondere Herzensangelegenheit im gewerkschaftlichen Bereich sind mir die ver.di-Senioren. Daher bin ich Ansprechpartnerin für die ver.di-Mitglieder im Seniorenalter, die in Bocholter Unternehmen und Einrichtungen beschäftigt sind oder waren. Gemeinsam organisieren wir Themennachmittage oder Diskussionen zu den verschiedensten politischen Themen. Diese Aufgabe würde ich, da sie mir sehr am Herzen liegt, selbstverständlich auch als Bocholts Bürgermeisterin weiterhin ausführen.

Follow me

© Bärbel Sauer
 

 

Telefon

 

 

Kontakt

  • Facebook Clean
  • https://twitter.com/SauerBarbel